Zusammensetzung

Die ANTSZ (Amtsarztlicher Dienst) Laborergebnisse der chemischen Untersuchung des „Füredi Lúgos”:

pH 9,14
Kalzium 31,7 mg/L
Magnesium 24,1 mg/L
Natrium 92,5 mg/L
Kalium 0,56 mg/L
Mangan 118 mcg/L
Eisen < 30 mcg/L
Ammonium Ion 0,49 mg/L
Nitrat <1,0 mg/L
Nitrit 0,03mg/L
Gebundenes Aktivchlor <0,1 mg/L
Freies Aktivchlor <0,1 mg/L
Spezifische Leitfähigkeit 540 mcS/cm
CSB 1,28 mg/L
Geruch geruchslos
Farbe farblos  <5 PI mg/L
Geschmack Kein Geschmack

Wie kann ich feststellen, wieweit mein Trinkwasser verunreinigt ist?

Ich möchte ein Missverständnis klären. Die Sauberkeit (Verschmutztheit) des Wassers wird oft nach den im Wasser voll gelösten Stoffen (Total Dissolved Solids – TDS) beurteilt. Das ist absolut falsch, weil es für die Nicht-Fachleute irreführend ist, so kann das an mineralischen Stoffen reiche Wasser als verschmutzt wahrgenommen werden.

Der TDS-Wert wird in mg/l angegeben, und in der Regel wird 2/3 der spezifischen Leitfähigkeit des Wassers durch die im Wasser gelösten Stoffe bestimmt! Im Fall des „Füredi Lúgos” müsste das 540*2/3=360 mg/l sein.

Da die Zusammensetzung der organischen und anorganischen Stoffe im Wasser sehr verschieden ist, wäre die Nutzung der herkömmlichen Maßeinheiten für die Bestimmung der Verschmutztheit des Wassers sehr umständlich. Daher werden andere Parameter für diesen Zweck genommen, so z.B. der CSB (Chemischer Sauerstoffbedarf).

Der CSB umfasst alle – unter Umständen oxidierbare – in erster Linie (biologisch abbaubare und nicht abbaubare) organische Stoffe sowie die oxidierbaren anorganischen Stoffmengen.

Nach der Regierungsverordnung Nr. 201/2001. (X.25) über die Qualitätsanforderungen des Trinkwassers beträgt der CSB-Grenzwert 5,00 mg/l. Im „Füredi Lúgos” ist dieser Wert nur 1,28 mg/l!!!

Je höher dieser Wert ist, umso mehr verunreinigt ist das Wasser – danach kann die Trinkwasserqualität erst richtig beurteilt werden.

Zusammenfassend: Die Verschmutztheit des Wassers hängt von der Menge der in ihm gelösten organischen Stoffe und nicht von der Menge der anorganischen (gelösten mineralischen) Stoffe ab. Für die Verunreinigung des Wassers ist der CSB-Index ausschlaggebend, und der TDS-Wert gibt die Menge der im Wasser gelösten Stoffe an; diese  beiden Werte haben nichts miteinander zu tun!